Liebe Lebensmittel- und Fashionindustrie, liebe Fitness Junkies, liebe Medienlandschaft: Wie wäre es mit mehr Mut zum Genuss?

  • Ich möchte nicht ständig gefüttert werden mit schlechten Neuigkeiten über ungesunde Lebensmittel die uns dick und krank machen.
  • Ich möchte nicht tag täglich die neuesten Diät und Detox Ratschläge hören.
  • Ich möchte nicht wissen wie eurer Meinung nach der perfekte Körper auszusehen hat.
  • Aber ganz wichtig ich möchte nicht dauernd ein schlechtes Gewissen oder Gefühl haben wegen allem was ich tue, esse und wie ich aussehe!

MUT ZUM GENUSS

Aus aktuellem Anlass lässt mich das Thema nicht los, zum einen weil ich den Artikel einer anderen sehr lieben Bloggerin [Sophie von Sophiehearts] gelesen habe, die sich rechtfertigt wieso sie sich nach langem Hadern entschieden hat ihre bauchfreien Fotos zu veröffentlichen, trotz fehlendem Six Pack, obwohl sie sich meiner Meinung nach bestimmt nicht verstecken muss. Zum anderen wegen der immer dünner werdenden Bloggerinnen Chiara Ferragni und Rumi Neely, um nur zwei sehr berühmte Beispiele zu nennen. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass die zwei wunderhübschen Ladies auch nur irgendetwas anrühren von den Leckereien die öfter einmal in ihrem Instagram Feed auftauchen. In meiner Wahrnehmung waren die zwei auch vorher schon schlank und hatten eine tolle Figur, die lukrativen Deals mit großen internationalen Labels kamen allerdings erst mit den purzelnden Pfunden. Das finde ich wahnsinnig schade, denn wo kommen wir hin, wenn wir uns alle keinen Genuss mehr gönnen? Ich rede hier nicht von täglicher Völlerei, ohne jegliche Bewegung, sondern von bewusstem Genießen. Für Freunde ein 3-Gänge Menü kochen, mit dem Freund essen gehen und nicht den öden Salat bestellen, im Kino mal die M&M´s auffuttern. Einfach nicht immer die verdammten Kalorien zählen oder nach jeder “Sünde” zwei extra Einheiten im Gym einlegen. Ich habe es wirklich satt, ich möchte nicht mehr von dem Gedanken geleitet sein, dass ich etwas nicht essen darf , weil es mich laut Ärtzen und der Lebensmittelindustrie dick oder krank macht, sondern ich möchte wieder auf meinen Körper hören. Ich möchte mich wohl in meiner Haut fühlen und mir nicht diktieren lassen, wie ich auszusehen habe. Ich werde trotzdem zum Sport gehen, wenn ich Lust dazu habe, um mich gesund und fit zu fühlen aber nicht so oft wie es laut Fitness Ratgebern vorgegeben ist.  Ich möchte nicht die neuesten Detox Kuren ausprobieren, denn ich möchte nicht hungern. Ich möchte einfach mehr genießen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben! In diesem Sinne, schönen Sonntag euch allen, ich schalte heute ab und genieße den Tag.

xx Laura