CHAOS UND ORDNUNG

CHAOS UND ORDNUNG

Weil ich mich gerade, aus eigenem Interesse viel mit dem Thema beschäftige, dachte ich, ich schreib auch gleich einen Blogpost dazu. Ich würde gerne organisierter leben aber wie schaffe ich es darin besser zu sein? Wie kann ich produktiver arbeiten und in weniger Zeit mehr erledigen als im Moment? Das sind die Topics die ich behandeln möchte. Eins möchte ich gleich mal vorweg nehmen, ich bin leider kein Maß hierfür, weil das eine Eigenschaft ist, die ich selbst erlernen muss. Die gute Nachricht ist, ich bin immer auf der Suche nach guten Tipps, Büchern und Artikeln zu dem Thema. Was soviel heißt wie ich kann euch erzählen was ich so anwende und was, zumindest für mich, funktioniert.

Ich würde gerne organisierter leben

Eine wirklich schlechte Eigenschaft an mir ist die Tatsache, dass ich kein Organisationstalent bin. Ich habe zuviele Baustellen an denen ich gleichzeitig arbeite und noch mehr Interessen, denen ich gerne nachgehe. Beide Eigenschaften habe ich von meiner Mutter, die eine hoffnungslos kreative Chaotin ist, Behördengänge verabscheut und gerne 100 Dinge gleichzeitig macht. Aber ich habe mir auch Eigenschaften von meinem Vater abgeschaut, wie die Liebe zur Ordnung und für effektive Arbeitszeit. Er war der Meister im Pläne machen, Ziele stecken und ein Perfektionist durch und durch. So jetzt kommt der Haken, denn in mir drinnen spielen sich tagtäglich Kämpfe der Meisterklasse ab. Die kreative Chaotin und der perfektionistische Ordnungsfreak prallen dauernd aufeinander und schaffen es nicht auf einen Nenner zu kommen. Kontrovers ich weiß!

Planung ist alles

Mein großer Fehler war bisher immer alles was ich zu erledigen hatte auf eine Liste zu schreiben. Also war ich meistens beim Anblick schon dem Heulen nahe und hätte mich am liebsten wieder in Embryostellung ins Bett zurückverkrochen. Toller Start in einen produktiven Tag! Mein neuer Plan: Ein Tag hat nur 24-h und man muss also realistisch bleiben, was man schaffen kann. Also schreibe ich jetzt Listen für verschiedene Bereiche meines Lebens. Zusätzlich gibt es auch Listen die Aufgaben erhalten, die schnell zu erledigen sind. Irgendwo anrufen, eine wichtige Email schreiben usw. Die anderen Listen werden in die Bereiche BLOG – UNI – OTHER STUFF unterteilt und dann wiederum in Prioritäten strukturiert. Die wichtigsten Time-Managment Tools sind für mich:

  1. Ein guter und übersichtlicher Kalender
  2. Gut strukturierte To-Do Listen
  3. Wochen-/Monats-/Aufgabenplaner

Produktiv arbeiten

Bis jetzt dachte ich immer ich bin ein Multitasker. Weit gefehlt. Niemand kann produktiv arbeiten, wenn er tausend Tabs offen hat und von Emails, Nachrichten, Instagram&Co. abgelenkt wird. Ab jetzt werden störende Faktoren aus dem Weg geräumt, zumindest für die Zeit in der man konzentriert an etwas arbeitet. Also Handy lautlos stellen und aus der Reichweite geben. Am besten zwischen Aufgaben die wirklich lange arbeiten, Pausen einlegen, aufstehen, durchlüften, ein Glas Wasser trinken um sich dann wieder konzentriert ran zu setzen. Emails erst danach beantworten, wenn die Dinge die wirklich volle Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen, bereits erledigt sind. Ich ärgere mich immer über Deea und mich, weil wir viele Dinge per SMS oder Telefon abklären und jeder nebenbei noch auf andere Dinge fokussiert ist. So ist es uns nicht nur einmal passiert, dass einer etwas Wichtiges vergessen hat obwohl wir es besprochen hatten.

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen

So oder so ähnlich. *Augenrollen!!!! Meine Oma hat mich mit solchen Sprüchen als Teenager sowas von genervt, aber sie hatte Recht. Alle Aufgaben die schnell von der Hand gehen, versuche ich sowieso so bald wie möglich zu erledigen. Bei Seminararbeiten und Prüfungen bin ich da leider noch immer sehr schlecht, weil ich einfach soviele andere Dinge für den Blog zu tun habe, dass ich das immer weiter nach hinten verschiebe. 2017 werde ich auf jeden Fall voller Elan meine unerledigten Aufgaben angehen und auch ein Stückchen organisierter leben. Einer meiner Vorsätze fürs neue Jahr.

SHOP THE LOOK

Mantel – Bik Bok
Rock – Morgan via Zalando
Strumpfhose – Calzedonia
Boots – Zara
Tasche – Samsoe&Samsoe
Pullover – Adriano Goldschmied
Ring – eve´s Jewel
Uhr – Casio SHEEN

organisierter leben, to do, blogger wien, Lackrock, Overknee Strümpfe

organisierter leben, to do, blogger wien, Lackrock, Overknee Strümpfe

organisierter leben, to do, blogger wien, Lackrock, Overknee Strümpfe

organisierter leben, to do, blogger wien, Lackrock, Overknee Strümpfe, Casio Sheen Uhr

 

You May Also Like

2 Comments

  • Eli January 12, 2017 18:07

    Ein total schöner Look! Ich liebe deine Farbkombination!
    LG Eli
    http://www.doctorsfashiondiary.com

  • Dorothea January 12, 2017 19:39

    Schöner Beitrag und danke für die Tipps, ich denke gerade zum Jahresanfang beschäftigen sich viele mit genau diesem Thema! 🙂

    Alles Liebe,
    Dorothea
    http://justambitious.com/

Leave a Reply

*