HAPPY 2017 TO ME

HAPPY 2017 TO ME

Ihr seid leider immer noch nicht in den Genuss gekommen mein zweites Standbein / C’est Design kennenzulernen. Die Website neigt sich nun wirklich dem Ende zu.

Letztes Jahr, kurz bevor sie online gehen hätte sollen, habe ich mich von meinem damaligen Business Partner getrennt. Im Guten versteht sich. Man sollte wie es so schön heißt, aufhören wenn es am Schönsten ist. Was aber wiederum für mich hieß- neue Website. Es war immerhin der Stil der uns beide widergespiegelt hat. Aber nicht den Stil, den ich alleine verkörpere.

Und zu meinem Glück kamen so viele Aufträge rein, dass ich bis jetzt die Website rausgeschoben habe- ABER diesen Monat wird sie online gehen und ich gebe euch dazu heute einen kleinen Einblick.

cest design grafik design wien

 

C’est Design – Was ist das?

Architektur + Grafik + Design

Ich bin der Meinung, dass Corporate Identity bei der Architektur beginnt. Es ist oft das Auge, das über den Geschmack urteilt. Gutes Design vereint, was zusammengehört: Stil, Funktion und Qualität.

Wir halten uns an bestimmten Orten auf, weil uns das Ambiente zusagt, uns widerspiegelt und es uns optisch gefällt. Unsere SocialMedia Gesellschaft hat das Ganze nun auf ein neues Niveau gehoben. Mit einem Bild erfassen 1000 Menschen jede Minute 100 Branchen in einem. Wir verlinken und vernetzen uns, geben an wo wir sind, identifizieren uns mit dem Ort. Das möchte ich nutzen und vernetze deshalb diese Sphären.

Ich hatte schon während meiner HTL Zeit eine starke Neigung zu GrafikDesign, wollte mich aber nie zwischen Architektur und Grafik entscheiden. Wieso auch?! Es gehört einfach zusammen. Ich verkaufe meine Entwürfe und Pläne auch mit grafischen Elementen, weil die Menschen einfach schöne Dinge mögen.

Was meine ich damit?

Ein Beispiel: gebt auf Instagram den Hashtag #brunch ein

Auf unserem Kanal bitte nicht 😀 bei uns gibt es nur die #nichtbloggergerechten Essensbilder

cest design grafik design wienWas seht ihr auf den #Brunch Bildern? Wir sehen den Tisch vom Tischler , wir sehen meistens die Speisekarte, wo der Ort/ das Lokal getaggt wird. Also erfassen wir auch den Grafiker und natürlich das Essen / Koch. Dann gibts es noch Bilder, wo auch der Raum wahrnehmbar ist. Das heißt wir fotografieren nicht nur unser Essen, sondern auch die Atmosphäre die der Architekt kreiert hat und genau da will ich zu sehen sein!

Eine Speisekarte sollte mit dem Design des Raumes zusammenspielen und im Einklang sein.


 

Heute will ich mit euch auf mich anstoßen und auf das Jahr 2016!

Klingt das abgehoben? Wenn ja- verzeiht mir. Aber ich will trotzdem auf mich anstoßen, weil ich es verdient habe. Es war ein sehr emotionales und vor allem erfolgreiches Jahr. Ich glaube ich habe noch nie so viel über mich selbst gelernt, wie vergangenes Jahr. Meine To Do List ist noch nicht ganz abgearbeitet, aber ich bin nah dran. Auf ein neues noch erfolgreicheres Jahres! Happy 2017 Pepps!

cest design grafik design wien

PREVIEW C’EST DESIGN

Nun eine kleine Preview was euch auf der Homepage erwarten wird und was ich für Projekte 2016 umgesetzt habe

NEUES SHOP DESIGN FÜR SNEAK IN WIEN

cest design grafik design wien

Videoproduction – Constant Evolution

CAFÈ EDUARD  1150 WIEN

cest design grafik design wien
Photocredit MarkusTordik

 

BÜHNENBILD FÜR NENI ART COLLECTIVE 2016

photocredit – constant evolution

cest design grafik design wien

SET DESIGN EVE`S JEWEL

cest design grafik design wien

cest design grafik design wien

You May Also Like

Leave a Reply

*